Probleme bei Wordpress-Installation mit FileZilla

WordPress, Joomla, Drupal, Typo3, MediaWiki usw.

Moderatoren: moni, Jasko

Benutzeravatar
Bernhardt
Erfahrener Webmaster
Erfahrener Webmaster
Beiträge: 418
Registriert: Do 21. Jan 2016, 14:55
Mein Vorname: Bernhardt
Wohnort: Ebersberg
Kontaktdaten:

Re: Probleme bei Wordpress-Installation mit FileZilla

Beitragvon Bernhardt » Do 11. Feb 2016, 13:51

immer wieder gerne :D


Ich helfe gerne bei Problemen mit Handy und Tablet :mrgreen: ---> Handy und Tablet

Benutzeravatar
Franc
Grosser Webmaster
Grosser Webmaster
Beiträge: 705
Registriert: Mi 5. Okt 2011, 18:28
Mein Vorname: Franc
Wohnort: Ebersberg
Kontaktdaten:

Re: Probleme bei Wordpress-Installation mit FileZilla

Beitragvon Franc » Do 11. Feb 2016, 23:10

Zur Info: Beim exklusiven Gratis-Angebot Zyklon habe ich jetzt die zeitliche Begrenzung auf 180 Tage erhöht. Das ist ca. ein halbes Jahr. :X
Für weitere Fragen stehe ich selbstverständlich zur Verfügung!

Benutzeravatar
npage-user
Webmaster Alt Meister
Webmaster Alt Meister
Beiträge: 1240
Registriert: Sa 19. Feb 2011, 08:53
Mein Vorname: Michael
Wohnort: Haßloch
Kontaktdaten:

Re: Probleme bei Wordpress-Installation mit FileZilla

Beitragvon npage-user » Sa 13. Feb 2016, 17:45

Jasko hat geschrieben:Versuch es doch mal mit XAMPP, kostenloser geht es nicht und trotzdem sind alle Funktionen dabei. Natürlich würdest du damit nur offline arbeiten können, sprich du siehst die Seite nur selbst.

Danke für den Vorschlag, Jasko. Das habe ich heute mal eingerichtet. Soweit funktioniert alles ganz gut, jedoch stören mich aktuell 2 Dinge:

• Die URLs von Bildern können allem Anschein nach nicht mehr in abgekürzter Schreibweise angegeben werden. Bei meiner vorhergehenden bplaced-Installation habe ich bei den URLs immer nur "/wp-content/uploads/beispiel.jpg" angegeben, was den enormen Vorteil hat, dass bei einem Server-Wechsel bzw. einer neuen Domain die URL automatisch neu ergänzt wird (aus "http://weissmic-test.bplaced.net/wp-content/uploads/header.jpg" wird dann automatisch "http://www.holidaypark-uptodate.de/wp-content/uploads/header.jpg". Bei der lokalen Installation muss ich aber immer die exakte URL angeben, damit das Bild angezeigt wird, also "http://localhost/wordpress/wp-content/uploads/header.jpg". Das würde bedeuten, dass alle URLs bei einem Umzug der Seite ins Internet einzeln ersetzt werden müssten. Da muss es doch aber einen Lösungsweg geben, sonst würde sich doch niemand Wordpress lokal installieren, wenn das so eine (eigentlich nahezu unmögliche) Arbeit machen würde, wenn man viele Dateien hat. :E
• Als ich mir im Internet Videos angeschaut habe, wie man eine lokale XAMMP-Installation ins Web bringt, ist mir aufgefallen, dass durch das Anlegen des Ordners "wordpress" die URL dann nach dem Umzug ins Internet so aussieht: "http://www.musterseite.de/wordpress/seite/". Wie kriege ich denn das weg? Muss ich die Wordpress-Dateien etwa direkt alle in den Ordner "htdocs" packen, anstatt dort das Unterverzeichnis "wordpress" anzulegen (welches die Sache wesentlich übersichtlicher macht)?
(EDIT: Offenbar gibt es zumindest hierfür eine Lösung --> https://de.forums.wordpress.org/topic/wordpress-trotz-installation-in-unterverzeichnis-uber-hauptverzeichnis-aufrufen)

Franc hat geschrieben:Zur Info: Beim exklusiven Gratis-Angebot Zyklon habe ich jetzt die zeitliche Begrenzung auf 180 Tage erhöht. Das ist ca. ein halbes Jahr. :X
Für weitere Fragen stehe ich selbstverständlich zur Verfügung!

Das würde mir schonmal sehr gelegen kommen. Auch wenn ich die Wordpress-Seite jetzt erstmal offline bearbeite (zumindest dann, falls es für die oben erwähnten Probleme einen Lösungsweg gibt), werde ich eventuell dein Angebot nutzen können/müssen, da ich trotzdem wenigstens einmal die Seite umziehen möchte vor dem letztendlichen Umzug auf die .de-Domain.

sansiro hat geschrieben:Dann schau doch einfach mal hier: https://www.one.com/de/

Ich habe vor Jahren auch ersteinmal testweise mit dem Starter Paket gratis angefangen. Das hat mich dann so überzeugt, dass ich fest bei diesem Anbieter geblieben bin.
Allerdings muß aktuell für dieses "Starterpaket" eine einmalige Bereitstellungsgebühr von ca. 14 € gezahlt werden. Nach dem Jahr wird bei Nichtgefallen alles gelöscht, oder
man bucht ein entsprechendes Angebot. Schaus Dir mal an.

Danke. Wenn es am Schluss um einen kostenpflichtigen Anbieter geht, könnte ich dieses Angebot durchaus in Betracht ziehen. Denn aktuell ist es ja noch nicht relevant, weil ja erst der Vertrag mit nPage ausgelaufen sein muss, damit meine Domain frei wird und ich mithilfe des Auth-Codes umziehen kann.

Benutzeravatar
Jasko
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3129
Registriert: Di 21. Feb 2012, 06:59
Mein Vorname: Herr Jasmin ;)
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Probleme bei Wordpress-Installation mit FileZilla

Beitragvon Jasko » Sa 13. Feb 2016, 18:06

Hallo Michael,

also normalerweise funktioniert XAMPP genau so wie ein Online-Server, d.h. man muss keine apsoluten Pfade eingeben. Das mache ich so mit meinen phpBB und Joomla installationen die ich offline bearbeite und dann online einfach nur uploade. Ich denke bei Wordpress sollte dass auch gehen. Probiere es nochmal, dabei ganz genau drauf achten wo die einzellnen Datein liegen in welchen Verzeichnissen und wie der Pfad angegeben werden soll.

2.)
Die einfachste lösung für dieses Problem ist Wordpress in dem Ordner instaliieren wo es später mit der domain direkt aufgerufen werden soll.

Als Beispiel, wenn du willst das wordpress gleich gestartet wird wenn du http://localhost eintippst dann musst du wordpress direkt im Ordner htdocs installieren, genau so wird es apäter auf dem eigenen webspace sein, es gibt einen Ordner auf den die Domain direkt zugreift in diesen Ordner muss die Installation dann rein.

MFG

Benutzeravatar
Franc
Grosser Webmaster
Grosser Webmaster
Beiträge: 705
Registriert: Mi 5. Okt 2011, 18:28
Mein Vorname: Franc
Wohnort: Ebersberg
Kontaktdaten:

Re: Probleme bei Wordpress-Installation mit FileZilla

Beitragvon Franc » So 14. Feb 2016, 02:06

Danke. Wenn es am Schluss um einen kostenpflichtigen Anbieter geht, könnte ich dieses Angebot durchaus in Betracht ziehen. Denn aktuell ist es ja noch nicht relevant, weil ja erst der Vertrag mit nPage ausgelaufen sein muss, damit meine Domain frei wird und ich mithilfe des Auth-Codes umziehen kann.


Das stimmt nicht ganz! Hier die Erklärung von nPage selbst. :X

Benutzeravatar
Watsing
Webmaster Alt Meister
Webmaster Alt Meister
Beiträge: 1122
Registriert: So 5. Mai 2013, 08:21
Mein Vorname: Olav
Wohnort: Watsing / Thailand
Kontaktdaten:

Re: Probleme bei Wordpress-Installation mit FileZilla

Beitragvon Watsing » So 14. Feb 2016, 03:19

Franc hat geschrieben:
Danke. Wenn es am Schluss um einen kostenpflichtigen Anbieter geht, könnte ich dieses Angebot durchaus in Betracht ziehen. Denn aktuell ist es ja noch nicht relevant, weil ja erst der Vertrag mit nPage ausgelaufen sein muss, damit meine Domain frei wird und ich mithilfe des Auth-Codes umziehen kann.


Das stimmt nicht ganz! Hier die Erklärung von nPage selbst. :X


Ich habe meinen Premium-Vertrag bei nPage auf den 26.April 2016 gekündet, kann aber jederzeit zu einem anderen Anbieter wechseln. Klar zahlst Du dabei für eine gewisse Zeit doppelt. Ich werde in den nächsten Tagen zu Alfahosting wechseln, und nicht bis Ende April warten. :)

Benutzeravatar
npage-user
Webmaster Alt Meister
Webmaster Alt Meister
Beiträge: 1240
Registriert: Sa 19. Feb 2011, 08:53
Mein Vorname: Michael
Wohnort: Haßloch
Kontaktdaten:

Re: Probleme bei Wordpress-Installation mit FileZilla

Beitragvon npage-user » So 14. Feb 2016, 09:22

Jasko hat geschrieben:Hallo Michael,

also normalerweise funktioniert XAMPP genau so wie ein Online-Server, d.h. man muss keine apsoluten Pfade eingeben. Das mache ich so mit meinen phpBB und Joomla installationen die ich offline bearbeite und dann online einfach nur uploade. Ich denke bei Wordpress sollte dass auch gehen. Probiere es nochmal, dabei ganz genau drauf achten wo die einzellnen Datein liegen in welchen Verzeichnissen und wie der Pfad angegeben werden soll.


Du hast Recht. Ich habe nochmal alles überprüft. Die Bilder wurden nur deshalb nicht über "wp-content/uploads/beispiel.jpg" angezeigt wegen dem Unterverzeichnis "wordpress" (wie in Problem 2 beschrieben). Ich habe die URL dann zu "/wordpress/wp-content/uploads/beispiel.jpg" abgeändert. Jetzt funktioniert es. Den Wordpress-Ordner will ich ja aber ohnehin entfernen, also Problem (fast) gelöst. :D

Jasko hat geschrieben:Die einfachste lösung für dieses Problem ist Wordpress in dem Ordner instaliieren wo es später mit der domain direkt aufgerufen werden soll.

Als Beispiel, wenn du willst das wordpress gleich gestartet wird wenn du http://localhost eintippst dann musst du wordpress direkt im Ordner htdocs installieren, genau so wird es apäter auf dem eigenen webspace sein, es gibt einen Ordner auf den die Domain direkt zugreift in diesen Ordner muss die Installation dann rein.

Mhm. Ich hab das jetzt mal ausprobiert, jedoch sind ja im Hauptordner schon verschiedene Dateien drin (dashboard, img, webalizer, (wordpress), xampp, applications.html, bitnami.css, favicon, index.php). Wenn ich jetzt die Dateien aus dem Ordner "wordpress" (in dem ebenfalls eine index.php ist) in den Hauptordner "htdocs" übertragen will, werde ich gefragt, ob ich die index.php ersetzen möchte. Kann ich die ersetzen oder ist dann das XAMPP-Dashoboard kaputt, dass ja jetzt bei der Eingabe von "localhost" angezeigt wird? Ich weiß halt nicht, ob diese index.php einfach ersetzt werden kann, da scheinen nämlich irgendwelche Server-Einstellungen drin zu stehen. :?

Franc hat geschrieben:Das stimmt nicht ganz! Hier die Erklärung von nPage selbst.

Ok, danke, dann wird das wohl so sein. Trotzdem sehe ich auf der Seite nichts direkt dazu, dass man noch innerhalb des Vertrages wechseln kann. Es steht ja nur da, dass ich beim Providerwechsel den Auth-Code erhalte. Wird aber wohl so sein, dass man noch innerhalb des Vertrages wechseln kann.

Watsing hat geschrieben:Ich habe meinen Premium-Vertrag bei nPage auf den 26.April 2016 gekündet, kann aber jederzeit zu einem anderen Anbieter wechseln. Klar zahlst Du dabei für eine gewisse Zeit doppelt. Ich werde in den nächsten Tagen zu Alfahosting wechseln, und nicht bis Ende April warten.

Ich werde dann mal überlegen, ob ein Wechsel für mich zum aktuellen Zeitpunkt schon Sinn macht oder ob ich noch ein paar Monate warten soll. Was passiert denn eigentlich mit der Domain, wenn ich erst nach Auslaufen des Vertrages wechsle? Weil die existiert ja dann so lange nicht, bis sie dann beim neuen Anbieter wieder in Betrieb geht. Also folgender Fall: die Domain läuft Ende September aus, ich registriere sie ein paar Tage darauf beim neuen Anbieter und dann geht sie Anfang Oktober in Betrieb. In der Zwischenzeit existiert die Domain ja nicht. Kann das dem Google-Ranking schaden?

Benutzeravatar
Jasko
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3129
Registriert: Di 21. Feb 2012, 06:59
Mein Vorname: Herr Jasmin ;)
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Probleme bei Wordpress-Installation mit FileZilla

Beitragvon Jasko » So 14. Feb 2016, 10:16

npage-user hat geschrieben:Mhm. Ich hab das jetzt mal ausprobiert, jedoch sind ja im Hauptordner schon verschiedene Dateien drin (dashboard, img, webalizer, (wordpress), xampp, applications.html, bitnami.css, favicon, index.php). Wenn ich jetzt die Dateien aus dem Ordner "wordpress" (in dem ebenfalls eine index.php ist) in den Hauptordner "htdocs" übertragen will, werde ich gefragt, ob ich die index.php ersetzen möchte. Kann ich die ersetzen oder ist dann das XAMPP-Dashoboard kaputt, dass ja jetzt bei der Eingabe von "localhost" angezeigt wird? Ich weiß halt nicht, ob diese index.php einfach ersetzt werden kann, da scheinen nämlich irgendwelche Server-Einstellungen drin zu stehen. :?


Also wenn du jetzt alles aus wordpress ins htdocs kopieren würdest, dann wäre das Dashbord von XAMPP weg, einfach vorher alle Datein sichern in einem ackUp Ordner, die Ordner müssen nicht extra gesichert werden ausser es gibt einen Gleichnamigen Ordner im Verzeichnis wordpress der auch schon in htdocs vorkommt. Wegen der Über4sichtlichkeit und einfachheit kannst aber alles im BackUp Ordner Specihern, und später die wordpress Datein einfach weglöschen und die aus dem BackUp Ordner wieder einfühgen fals nötig, dabei den Inhalt des Wordpress Ordners auch so lassen wie er ist als BackUp so zu sagen. Keine Angst in den Datein des htdocs Ordners sind keine Server-Einstellungen oder ähnliches drin.


npage-user hat geschrieben:Ich werde dann mal überlegen, ob ein Wechsel für mich zum aktuellen Zeitpunkt schon Sinn macht oder ob ich noch ein paar Monate warten soll. Was passiert denn eigentlich mit der Domain, wenn ich erst nach Auslaufen des Vertrages wechsle? Weil die existiert ja dann so lange nicht, bis sie dann beim neuen Anbieter wieder in Betrieb geht. Also folgender Fall: die Domain läuft Ende September aus, ich registriere sie ein paar Tage darauf beim neuen Anbieter und dann geht sie Anfang Oktober in Betrieb. In der Zwischenzeit existiert die Domain ja nicht. Kann das dem Google-Ranking schaden?



Zur sicherheit das das nicht passiert kannst den Auth Code. 2-3 Wochen bevor dein Premium ausläuft anfordern und zu einem eigenen Webspace wechseln, so wird deine Doimain nur auf die neue Quelle geschaltet und es entsteht keine Pause bei der Erreichbarkeit. Ob es wircklich auswirkungen auf den PageRang hat kann ich dir nicht sagen, aber Besucher werden sicher enteuscht sein wenn sie die Seite aufrufen und es ist nichts da.

MFG

Benutzeravatar
npage-user
Webmaster Alt Meister
Webmaster Alt Meister
Beiträge: 1240
Registriert: Sa 19. Feb 2011, 08:53
Mein Vorname: Michael
Wohnort: Haßloch
Kontaktdaten:

Re: Probleme bei Wordpress-Installation mit FileZilla

Beitragvon npage-user » So 14. Feb 2016, 14:30

Jasko hat geschrieben:Also wenn du jetzt alles aus wordpress ins htdocs kopieren würdest, dann wäre das Dashbord von XAMPP weg, einfach vorher alle Datein sichern in einem ackUp Ordner, die Ordner müssen nicht extra gesichert werden ausser es gibt einen Gleichnamigen Ordner im Verzeichnis wordpress der auch schon in htdocs vorkommt. Wegen der Über4sichtlichkeit und einfachheit kannst aber alles im BackUp Ordner Specihern, und später die wordpress Datein einfach weglöschen und die aus dem BackUp Ordner wieder einfühgen fals nötig, dabei den Inhalt des Wordpress Ordners auch so lassen wie er ist als BackUp so zu sagen. Keine Angst in den Datein des htdocs Ordners sind keine Server-Einstellungen oder ähnliches drin.

Also irgendwie komme ich da nicht ganz mit. Von was soll ich denn ein Backup machen? Soll ich die Dateien unter "htdocs" kopieren und in einem Ordner auf dem PC speichern? Oder die Dateien unter "wordpress"? Welche Dateien muss ich denn wohin kopieren und welche entfernen? So sieht's bei mir derzeit aus:

Bild

Ich will ja letztendlich Folgendes erreichen (das hast du wahrscheinlich auch verstanden, aber ich verstehe deine Antwort irgendwie nicht ;) ): Die Webseite soll über die Eingabe "localhost" erreichbar sein und nicht über "localhost/wordpress/", damit sich auch der URL-Pfad der Bilder entsprechend verkürzt und diese wieder ganz normal über "/wp-content/uploads/beispiel.jpg" eingebunden werden können und nicht über "/wordpress/wp-content/uploads/beispiel.jpg". Das XAMPP-Dashboard darf natürlich nicht verschwinden (was ja passieren würde, wenn ich alle Wordpress-Dateien in den Ordner "htdocs" packe). Das Dashboard muss weiterhin unter "localhost/dashboard/" abrufbar sein.

Kann ich das eigentlich auch bei einer localhost-Installation so lösen wie hier beschrieben:
http://www.qbasnotizen.de/wp-content/wp_umzug.jpg (statt domain.de halt dann localhost eingeben)
Einziges Problem hierbei ist, dass wenn ich die index.php des Ordners "wordpress" ins Hauptverzeichnis "htdocs" kopiere, dann wieder die Meldung bekomme, ob ich die bereits bestehende index.php ersetzen möchte? Denn wie du ja auf dem Screenshot siehst, gibt es in beiden Ordnern verschiedene index.php. Aber offenbar, laut deine Post, dürfte das ja kein Problem sein die index.php von htdocs zu ersetzen.

Benutzeravatar
Jasko
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3129
Registriert: Di 21. Feb 2012, 06:59
Mein Vorname: Herr Jasmin ;)
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Probleme bei Wordpress-Installation mit FileZilla

Beitragvon Jasko » So 14. Feb 2016, 15:02

OK, dank des Bildes kann ich dir sagen was du machen kannst.

1. Im Ordner 'htdocs' die Datei index.php umbenennen in index_dashbord.php
2. Den Inhalt des Ordners wordpress in den Ordner htdocs kopieren
3. Es werden mehr Ordner im Verzeichniss htdocs sein als vorher im Verzeichnies wordpress das ist aber normal und nötig damit das daschbord weiterhin funktioniert
4. Eventuell die Configuration der Installation anpassen aud den neuen Pfad
5. Das Dashbord von XAMPP wird ab jetzt so afugerufen http://localhost/index_dashbord.php

Versuch es mal so


Zurück zu „Content Management Systeme“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste