Frage bezüglich Druckerpatronen-Kompabilität

Hier könnt ihr über Computerprobleme & Programme diskutieren

Moderator: Jasko

Benutzeravatar
webbie
Foren Anfänger
Foren Anfänger
Beiträge: 10
Registriert: Di 29. Apr 2014, 15:42
Mein Vorname: Anka

Frage bezüglich Druckerpatronen-Kompabilität

Beitragvon webbie » Mo 24. Apr 2017, 12:04

Hi Leute,

ich stehe kurz vor dem Kauf neuer Druckerpatronen und habe ein Verständnisproblem: Kann es sein, dass die großen Hersteller ihre Drucker mit Chips abgesichert habe, damit man nur deren Original Patronen und Kartusche nutzt?
Ich habe letztens auf dem Flomarkt mehrere schwarze Patronen für meinen HP Drucker gekauft und er nimmt diese einfach nicht an :-S war zum Glück nur eine kleine Summe, ist aber dennoch ärgerlich.
Zumal sich mir jetzt die Frage stellt, inwiefern ich das bei zukünftigen Einkäufen beachten muss?

Ich habe auf der Seite von Druckerpatronenhandel gesehen, dass einige Kartuschen mit einem sogenannten "Autoresetchip" ausgestattet sind.
Konnte im Netz leider keine eindeutige Erklärung finde, was das genau bedeutet. Aber handelt es sich hierbei um diesen Chip, den man benötigt?

Ich hoffe, ich habe mein Problem einigermaßen schildern können und jemand von euch weiß, wie das ganze funktioniert.

Ich sag schonmal danke und wünsche einen guten Start in die Woche!

lg



Benutzeravatar
Butterblume
Held des Forums
Held des Forums
Beiträge: 5434
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 16:33
Mein Vorname: Karin
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Frage bezüglich Druckerpatronen-Kompabilität

Beitragvon Butterblume » Mo 24. Apr 2017, 12:34

Ich habe einen epson drucker wo alles drin ist und ich nehme auch nicnt die original Patronen. Werde hin und wieder gefragt, ob ich fortfahren möchte und dann klick ich einfach auf ja und alles läuft!

Benutzeravatar
FeKi
Webmaster Alt Meister
Webmaster Alt Meister
Beiträge: 1229
Registriert: Di 8. Jul 2014, 11:25
Mein Vorname: Monika
Kontaktdaten:

Re: Frage bezüglich Druckerpatronen-Kompabilität

Beitragvon FeKi » Mo 24. Apr 2017, 20:14

ich hab hier nen HP und nutze auch keine Originalpatronen. Mache es so wie Karin. Wird gefragt ob ich fortfahren will, einfach ja anklicken und weiter gehts.

Benutzeravatar
Jasko
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3125
Registriert: Di 21. Feb 2012, 06:59
Mein Vorname: Herr Jasmin ;)
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Frage bezüglich Druckerpatronen-Kompabilität

Beitragvon Jasko » Mo 24. Apr 2017, 21:52

Zu dieser Thematik mit den chips habe ich vor einiger Zeit etwas gelesen. Wie ich das ganze verstehe kann es sein das bei neueren Modelen und vor allem bei ausgewiesenen Office Druckern die Hersteller chips verwenden die, die Fülmenge der Patronen tracken. Ist die Patrone laut chip leer gibt es ein entsprechendes signal an den Drucker das neue gekauft werden müssen. Nun Problem bei den Chips, man kann versauchen selber die Patrone zu fühlen, da der Chip aber immer noch die Fühlmenge "Leer" gespeichert hat nutzt das garnichts. Ein echtes Problem wird es wenn der Drucker um zu funktionieren ein "OK" signal vom Chip benötigt, hat die ersatz patrone keinen Chip oder einen inkompatiblen chip kann es durchaus sein das trotz voller Patrone nichts läuft. Es gibt im Netzt viele Workarounds zum Thema, kommt halt stark auf den Drucker drauf an.

Ich z.B. benutze einen alten F2280 Allin One drucker von Hewlett Packard (a.k.a HP) und bei dem habe ich Orginale, Drittanbieter und nachfühl Patronen genutzt und immer ging es ohne Probleme, der Drucker hat aber auch einige Jahre auf dem Buckel, wohl Glück gehabt und ein Gäret ohne "Obsoleszenz System" ergatert, aber das ist ein anderes Thema ;)

Benutzeravatar
charlyjaku
Bevorzugtes Stamm Mitglied
Bevorzugtes Stamm Mitglied
Beiträge: 2157
Registriert: Mo 30. Jan 2012, 18:46
Mein Vorname: Charly
Wohnort: Hamburg 22589
Kontaktdaten:

Re: Frage bezüglich Druckerpatronen-Kompabilität

Beitragvon charlyjaku » Di 25. Apr 2017, 20:08

Leider hat Herr Jasmin da recht. Einige Drucker lassen sich nur mit den Originalpatronen beladen. Allerdings habe ich gehört, dass man auch diese Drucker mit bestimmten geheimen Tastenkombinationen überlisten kann.

Benutzeravatar
Noldi
Grosser Webmaster
Grosser Webmaster
Beiträge: 787
Registriert: Mi 8. Apr 2015, 14:45
Mein Vorname: Noldi
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Frage bezüglich Druckerpatronen-Kompabilität

Beitragvon Noldi » Mi 26. Apr 2017, 11:15

Ich habe einen *Canon MG 7550 da kannst auch nur die Originalen Einbauen so wie ich weiss?!
Bild
http://noldis-homepage.npage.ch
:u23 Danke für eure Tolle Hilfe! :u23


Zurück zu „Computer Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast